Taverna-Marzamemi
Marzamemi

Marzamemei ist ein kleiner Ort direkt am Meer im Landkreis von Syracuse. Die Araber entdeckten den Ort und nannten ihn „Marsà al hamen“, Bucht der Turteltauben, weil in Frühjahr diese Vögel dorthin vorbeifliegen.

Marzamemi befindet sich in der Nähe von Pachino und es ist der südlichste Ort Italiens, mitten in einer intakten Natur, gegenüber von Afrika. Seine Strände strecken sie ins Ionische Meer aus, ein wunderschöner, kristallklarer Wasserspiegel. Die Fischer von Marzameni, die „Marzamaruoti“, von Generation zu Generation seine Gewässer fahren, weil sie alle seit jeher leidenschaftliche Fischer sind.

Der Kern des kleinen Dorfes ist natürlich die Thunfischfangstelle. Gebaut schon im 16. Jahrhundert, die Thunfischfangstelle ist ein der wichtigsten Betriebe in Ost-Sizilien.

Aus den zwei Häfen von Balata und Fossa kommt jeden Tag frischen Fisch an. Die Fischverarbeitung, wie der gepresste getrocknete Thunfischrogen und die Adlerfischpastete, ist der Wirtschaftskern von Marzamemi und zugleich die wichtigste touristische Attraktion. Machen Sie ein Spaziergang durch den Hauptplatz, Piazza Regina Margherita, und genießen Sie die typischen Produkte des Ortes. Die Fischmärkte sind bis spätabends geöffnet.

Ziel von vielen berühmten Leuten, hier hat auch der Journalist und Schriftsteller Vitaliano Brancati gelebt. Auf einer kleinen Insel kann man das dunkelrote Haus am Teich wo die Familie Brancati wohnte. Aus diesem Grund nennt man die Insel „Isolotto Brancati“.

In Marzamemi wurden auch ausgewählt als Bühnenbild von mehreren Filmen, wie z.B. „Sud“ von Gabriele Orlando mit Claudio Bisio und Silvio Orlando. Der Film wurde in den Räumen, die einst der alten Eisfabrik gehörten, gedreht.

Wenn Sie nach Ost-Sizilien fahren sollen Sie unbedingt Marzamemi besuchen, ein zauberhafter Ort, wo jeden gern leben würde, vielleicht in einem Fischerhäuschen am Meer wo man guten Rotwein Nero d’Avola und frischer Thunfisch genießen kann.